Matthias Zierold verlässt Lettland

Matthias Zierold wurde von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für sechs Jahre zum Dienst in unsere Deutsche Evang.-Luth. Kirche in Lettland (DELKL) entsandt. Nach vier Monaten Dienstzeit verlässt Matthias Zierold zum 30. November 2018 die Dienststelle in Lettland und kehrt wieder in seine Landeskirche in Deutschland zurück.
Wir bedauern es sehr, dass es uns in den vergangenen vier Monaten nicht gelungen ist, eine gemeinsame Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu finden. Trotz unseres intensiven Bemühens sah Matthias Zierold keine Perspektive für seine Arbeit in unserer Kirche und teilte für uns überraschend Anfang dieser Woche der Kirchenleitung der DELKL mit, dass er seinen Dienst in Lettland Ende November beenden wird.
Durch diese für uns alle unerwartete Situation reduzieren sich die Aktivitäten unserer Kirche vorläufig im Wesentlichen auf die Gottesdienste in unseren Gemeinden. Gemeinsam mit der EKD sucht die Kirchenleitung der DELKL nach Ersatz und hofft die Stelle möglichst bald ausschreiben und wieder neu besetzen zu können. Bis dahin werden wir unsere Gottesdienste mit unseren Prädikantinnen Vivita Dolotova und Natalie Kofler, bzw. befreundeten Pfarrern aus anderen deutschsprachigen Gemeinden in der näheren Umgebung feiern. Die traditionellen und langbewährten Veranstaltungen unserer Kirche werden nach Möglichkeit alle stattfinden.
Wir freuen uns in dieser Zeit besonders über jeden und jede, die etwas zum Gemeindeleben beitragen wollen und können. Diese Situation ist für unsere Kirche nicht einfach. Wir sehen darin aber auch eine Chance, gestärkt daraus hervorzugehen. Wir sehen uns als eine kleine, lebendige Kirche, in der das partnerschaftliche Zusammenleben eine wichtige Rolle spielt und die gerade in dieser Zeit, die jetzt kommt, den Zusammenhalt beweisen kann.