Aktuelle Meldungen

Wir kämpfen weiter...

Die Arbeit geht weiter. In den Ausschusssitzungen werden wir von unserem Übergangspfarrer unterstützt. Leider haben sich die Abgeordneten aber noch nicht durchringen können, das Gesetz zur zweiten Lesung weiterzugeben. Wir kämpfen weiter…

mehr

11.03.19 Stand der Restitution der St. Petrikirche an die deutsche St. Petrigemeinde

Im Dezember 2018 berichteten wir im Gemeindebrief von der Unterzeichnung des Vertrages über die Zusammenarbeit zur Wiederherstellung der Kirchengemeinschaft und Einheit zwischen der Lettischen Ev.-Luth. Kirche (LELK) und der Deutschen Ev.-Luth. Kirche in Lettland (DELKL). Da dadurch die Vorgaben des...

mehr

Nachruf auf Rüdiger von Schroeder

* 12.12.1928

† 23.12.2018

 

Mit großer Traurigkeit haben wir im Baltikum vom Tod unseres Pastors und guten Freundes Rüdiger von Schroeder erfahren.

Rüdiger erlebte seine Kinderzeit in Riga und wuchs in der Stabu iela auf. Sein Lebensweg führte im Rahmen von Umsiedlung, Vertreibung und...

mehr

Matthias Zierold verlässt Lettland

Matthias Zierold wurde von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für sechs Jahre zum Dienst in unsere Deutsche Evang.-Luth. Kirche in Lettland (DELKL) entsandt. Nach vier Monaten Dienstzeit verlässt Matthias Zierold zum 30. November 2018 die Dienststelle in Lettland und kehrt wieder in seine...

mehr

Vertrag über die Zusammenarbeit zwischen der LELK und DELKL unterzeichnet

Die Lettische Evangelisch-Lutherische Kirche (LELK) und die Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche in Lettland (DELKL) haben den zuvor in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe in gutem Einvernehmen und intensiver einjähriger Arbeit ausgearbeiteten Vertrag über die Zusammenarbeit bei der Wiederherstellung...

mehr

  • Meldungen aus der EKD

  • „Wie gehen wir um mit den Bildern der brennenden Kathedrale Notre Dame?“

    Die Geschichte von der Auferstehung Jesu, wie sie am Osterfest in allen Kirchen aus der Bibel vorgelesen wird, ist für den bayerischen Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm „die wichtigste Botschaft überhaupt. Damit steht und fällt der ganze christliche Glaube“.

    mehr

  • Karfreitag: „Hass und Gewalt dürfen keinen Platz in unserem Miteinander haben“

    „An Karfreitag erinnern wir Christen an das Leiden Jesu. Aus Liebe zu den Menschen nimmt derjenige, in dem Gott sich den Menschen gezeigt hat, den qual- und verzweiflungsvollen Tod am Kreuz auf sich. In diesem Leid und in dieser Verzweiflung ist Gott den Menschen ganz nah. Und zwar gerade denjenigen, die selbst Opfer von Gewalt sind, den Sterbenden, den Verzweifelten und Leidenden."

    mehr

  • Mehr als blühende Narzissen

    Der Tod hat nicht das letzte Wort. Deshalb feiern wir Ostern. Es bleibt die Frage, wie unser Leben ohne den Schrecken des Todes aussehen soll. Der Tod wird in der Osterbotschaft ja nicht verneint oder für ungültig erklärt. „Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier“, sagt der Engel zu den Frauen, die an das Grab Jesu kamen (Markus 16,6).

    mehr